Beeren und Gem├╝se ernten

Beeren und Gem├╝se ernten

Unsere schmackhaften Beeren k├Ânnen frisch vom Acker im Hasengrund (in 64404 Bickenbach) selbst gepfl├╝ckt werden. Die Zufahrt erfolgt ├╝ber den Feldweg, der von der B3 Ausgang Bickenbach in Richtung Darmstadt auf H├Âhe des Landgasthofes Treibhaus rechts nach Osten abzweigt. Parkm├Âglichkeiten sind direkt am Feld vorhanden.

Wir bieten nachfolgende Beeren auf unserem Hof an:

  • Erdbeeren (MaiÔÇôJuli)
  • Himbeeren (Juni+AugustÔÇôOktober)
  • Johannisbeeren (Juni)
  • Aroniabeeren

Melden Sie sich einfach an unserem Kassenhaus bei den Blumen und erhalten Sie Schalen zum Pfl├╝cken. Bezahlt wird ebenso am Kassenh├Ąuschen nach Gewicht Ihrer gepfl├╝ckten Beeren. Viel Freude beim Pfl├╝cken!

Erdbeeren

Erdbeeren sind besondere Fr├╝chte, die wir besonders in den warmen Sommermonaten genie├čen. Erdbeeren eignen sich hervorragend f├╝r Kuchen und Torten, k├Ânnen aber auch einfach so genossen werden.

├ťbrigens: Erdbeeren sind sogenannte ÔÇ×Scheinfr├╝chteÔÇť. Sie sehen aus wie Obst, aber f├╝r die Wissenschaften sind es keine echten Fr├╝chte. Eine Frucht bildet sich aus einem Fruchtknoten, die Erdbeere hingegen entwickelt sich aus dem Bl├╝tenboden. Ob Frucht oder nicht ÔÇô unsere Erdbeeren schmecken auch so hervorragend!

Himbeeren

Fast jeder kennt die Fr├╝chte vom Himbeerstrauch. Himbeeren geh├Âren wie Brombeeren zu den Rosengew├Ąchsen. Deswegen kann man sich beim Pfl├╝cken auch leicht an den spitzen Dornen der Pflanzen verletzen. Die Himbeersaison beginnt im Juni und wird im August mit den Herbsthimbeeren bis Oktober fortgesetzt. Im Altertum war die Himbeere als eine Frucht bekannt, die Krankheiten heilen kann. Heute wei├č man, dass die Himbeere keine Heilpflanze ist. Trotzdem enthalten Himbeeren viel Vitamin C und Fols├Ąure und sorgen bei der ganzen Familie f├╝r gute Laune!

Johannisbeeren

Es gibt sie als Saft, als Konfit├╝re, in Roter Gr├╝tze und Gelee: Die Johannisbeere ist sehr vielseitig einsetzbar. Johannisbeeren schmecken pur ziemlich s├Ąuerlich, deswegen kann man sie durch Zucker sehr gut verfeinern. Auch f├╝r Torten und K├╝chlein eignen sich Johannisbeeren hervorragend.

Neben der roten Johannisbeere, die wir meist in deutschen Superm├Ąrkten finden, gibt es die Beeren auch in Schwarz und Wei├č. Ihren Namen hat die Johannisbeere ├╝brigens daher, dass sie um den Johannistag reif sind. Das ist jedes Jahr am 24. Juni. Johannisbeeren k├Ânnen dann im Sommer bis Ende August geerntet werden. Sollten einmal Johannisbeeren ├╝brig bleiben (was unwahrscheinlich ist!), lassen sie sich gut f├╝r die dunkle Jahreszeit einfrieren.

Gem├╝se

Wir haben ein Kr├Ąuterbeet mit den wichtigsten K├╝chenkr├Ąutern f├╝r Sie angelegt. Au├čerdem finden Sie einige Salate, Tomaten und Zucchini auf unserem Feld.

Aroniabeeren

Erdbeeren und Himbeeren kennt jedes Kind ÔÇô aber der Aroniabeere begegnet man eher selten. Urspr├╝nglich kommt sie aus Nordamerika. Seit ├╝ber 100 Jahren wird sie vor allen Dingen in Osteuropa angebaut. Die Aroniabeere hat einen sehr intensiven Geschmack und enth├Ąlt eine F├╝lle Vitamine und S├Ąuren. Sie binden dadurch freie Radikale im K├Ârper!

Wie viele Beeren ist die Aroniabeere daher sehr gesund. Unter anderem wird aus ihr Saft und Marmelade hergestellt ÔÇô aber auch Farbstoff l├Ąsst sich aus der Aroniabeere gewinnen. Rote Gummib├Ąrchen erhalten ihre Farbe zum Beispiel durch die Aroniabeere.